Kaputt?

Die häufigste Frage, die wir zu unserer Leihplattform gestellt bekommen, ist:

>>  Was passiert, wenn eine Sache kaputt geht?  <<

Dazu gibt es sechs Antworten:

1. Bislang ist keine Leihsache kaputt gegangen. Jedenfalls wurde uns nichts mitgeteilt, und wir nehmen an, dass bei einem Schaden eine Mitteilung an uns gemacht würde.

2. Beim Leihen ist Vertrauen wichtig, wie bei jedem „Sharing“. Beispielsweise beim Couchsurfing, wo der Wohnungsschlüssel überlassen wird, und noch mehr bei Mitfahrgelegenheiten, wo auf die Fahrkünste von Unbekannten vertraut wird.

3. Wir fördern den Vertrauensschutz: Wir empfehlen einen Blick auf den Ausweis vor Abgabe der Leihsache und ein schriftlicher Leihvertrag kann geschlossen werden. Zudem haben wir verschiedene vertrauensfördernde Funktionen wie die Umkreissuche, die eine Ausleihe in der Nachbarschaft und damit bei „bekannten“ Nutzern ermöglicht sowie eine Bewertungs- und Meldefunktion für alle Nutzer.

4. Wichtig ist auch, dass alle Nutzer die gleichen Rollen einnehmen: Sie leihen und verleihen. Damit ist im Kopf immer der Gedanke, dass mit den Leihsachen gut umgegangen wird.

5. Sollte etwas kaputt gehen, dann wird ein Ausgleich durch den Entleiher erfolgen, wie bei jedem Schaden, der angerichtet wird. Andernfalls bitte bei uns melden (siehe 1.).

6. …und letztlich können Nutzer, die auch nach diesen fünf Punkten nicht überzeugt sind, zum Start einfach Sachen verleihen, die nicht oder nur sehr schwer kaputt gehen können.

 

 

fairleihen.berlin

Seit heute gibt es auch www.fairleihen.berlin

fairleihen-berlin

Berliner Allerleih

allerlei

Im Radio

In den letzten Wochen waren wir zweimal im Radio :)

Radio rs2 am 10. März 2014

Radio KissFM am 15. Februar 2014